In den Krautgärten 27
64354 reinheim
telefon
fax
06162-9186858
06162-9186859
mail
web
info@barbara-truebner.de
www.barbara-truebner.de

 

Ich biete leider keine Hebammenleistungen und auch keine Geburtsbegleitung mehr an

Geburt

baby liegt  in hände

Immer mehr Frauen kehren zu einer jahrtausende alten Tradition zurück: der Geburt zu Hause. Hierfür gibt es gute Gründe. Beispielsweise, dass bei einer Hausgeburt Intimität und Selbstbestimmung gewahrt bleiben. Ihre eigenen vier Wände bieten Ihnen Schutz und Sicherheit in einer Situation, in der Sie sehr verletzlich sind.

Zu jedem Zeitpunkt können Sie alle Abläufe selbst bestimmen. Nicht der Dienst- oder Ablaufplan des Krankenhauses legt die Regeln fest, sondern Sie selbst. Sie sind nur von Ihrer Hebamme und den Menschen, mit denen Sie das Erlebnis der Geburt teilen möchten, umgeben. Sie können gebären, wann, wie und wo Sie wollen.

Auch die Gefahr einer Infektion für Ihr Baby mit fremden Keimen ist bei einer Hausgeburt eher unwahrscheinlich. Schließlich wird das Kind zu Hause nur mit solchen Keimen konfrontiert, für die es über die Abwehrkräfte der Mutter bereits bestens gewappnet ist.

Bei alldem wird deutlich, dass Schmerzen nicht nur zu einer Geburt dazugehören, sondern eine wichtige Funktion erfüllen. So stimuliert der Schmerz die Ausschüttung wichtiger Hormone, die die Geburt einleiten, voran- und zum Ende bringen. Sie versetzen Mutter und Kind zudem in eine Art Alarmbereitschaft, die sie vor Schäden während der Geburt schützt.

Auch sorgen sie dafür, dass nach der Geburt, wenn Sie Ihr Kind zum ersten Mal im Arm halten und anschauen, sofort ein emotionales Band zwischen Ihnen und Ihrem Kind entsteht (das sog. Bonding). Ihre Hausgeburtshebamme unterstützt sie bei alldem.